Nordic Walking - Nordic Walking Stöcke - Nordic Walking Anleitung - Nordic Walking Bücher


Nordic Walking Anleitung und Technik

Nordic Walking Forum - Twitter - Facebook

 

 

Nordic Walking bei Rückenproblemen

Es ist die Volkskrankheit schlechthin und auch mich hat es durch einen Arbeitsunfall erwischt. Beim Höhenrettungstraining  habe ich mir 2 Bandscheiben völlig kaputt gemacht.  Allerdings habe ich seit 5 Jahren keine nennenswerten Beschwerden. Das liegt sicherlich auch am Nordic Walking.

Dabei spielt die richtige Nordic Walking Technik eine zentrale Rolle und daher gibt es auch Kurse. 
Das Geheimnis sind die vielen Rotationen über Hüfte, LWS, Oberkörper und die Gegenrotation in den Bauchmuskeln. Diese werden 500mal je Kilometer bewegt und zwar sanft. Besonders die Bauchmuskeln werden gerne vergessen zu erwähnen. Sie sind es, die den Gegenpool zu den Rückenmuskeln bilden und damit auch einen großen Teil zur Entlastung bei tragen.

Außerdem wird die Durchblutung gefördert und das entspannt den Rücken. Das Prinzip funktioniert wie eine kleine Massage und vermeidet das steife Kreuz.

 

Nordic Walking Technik bei Rückenproblemen

Zuerst gilt es die Belastung durch Stoßimpulse auf die Wirbelsäule zu vermeiden. Im Focus steht dabei der Impuls beim aufsetzen der Ferse. Wenn Euch da jemand die ALFA Technik empfiehlt, macht das bloß nicht! Dabei sollt Ihr die Kniegelenke durchgedrückt halten und das leitet den Impuls hoch in die Wirbelsäule, statt ihn abzufedern.

Zuerst solltet Ihr das passendes Schuhwerk wählen. Da eignen sich Modelle die stark in der Ferse gedämpft sind. Nutzt Schuhe mit starkem Profil. Eine gute Wahl waren Asics, die einen Gelkern haben und eine Nut die wie ein Scharnier wirkt. Damit bleibt Ihr Trittsicher und dämpft den Impuls bereits beim Aufsetzen.

Auch die Wahl der Trainingsstrecke ist wichtig. Vermeidet Asphalt und andere harte Böden. Lieber Wald- und Feldwege um bereits hier einen Dämpfungsfaktor zu haben.

Nehmt kurze Schritte als Basis. Damit ist die Energie die abgefangen werden muss geringer.

Haltet das Kniegelenk leicht geknickt. Dann wirkt es wie eine Feder und senkt den Impuls. Wenn Ihr von einem Podest springt, macht Ihr das ja auch nicht mit durchgestrecktem Körper, sondern knickt ihn am Fußgelenk, Knie und Hüfte um den Stoß gering zu halten.

Das Training sollte am Anfang nur moderat ausfallen. Gebt dem Körper Gelegenheit Gelenkschmiere, Muskeln und Sehnen aufzubauen.

 

 

Bandscheiben und die Lendenwirbelsäule / LWS

Ein Schwerpunktthema und vielleicht leistet hier Nordic Walking mehr als jede andere Sportart. Je stärker die Muskeln trainiert werden, desto mehr wird die Wirbelsäule entlastet und das besonders im LWS Bereich.

Aber Hantel stemmen bringt hier nur Ärger. Die hohen Spitzenbelastungen trainieren zwar, machen aber bei einem Bandscheibenvorfall mehr kaputt als sie nutzen.

Ich habe mir selber beim Höhenrettungstraining 2 Bandscheiben kaputt gemacht, habe aber seit Jahren keine nennenswerten Beschwerden. Nordic Walking macht es möglich.

 

Unbenanntes Dokument

 

Anleitung

 

Stöcke und Zubehör

 

Gesund mit Nordic Walking

 

Wissenswertes


Unbenanntes Dokument

Unbenanntes Dokument

Unbenanntes Dokument

Unbenanntes Dokument

Unbenanntes Dokument

Unbenanntes Dokument